Zahnarztpraxis Dr. Herffs Bremerhaven
Zahnarztpraxis Dr. HerffsBremerhaven

Hier finden Sie uns

Zahnarztpraxis Dr. Herffs

Rheinstrasse 18

27570 Bremerhaven 

 

Kostenfreie Parkmöglichkeiten

finden Sie direkt vor dem Haus auf den Parkstreifen.

Terminvereinbarungen

Rufen Sie einfach an unter

0471 - 26208

Sprechzeiten

Mo     8.00 - 12.30 

          15.00 - 18.30

Di       8.00 - 16.30

Mi      8.00 - 12.30

Do      8.00 - 12.30

          15.00 - 18.30

Fr       8.00 - 16.30

Ihr Spezialist für Wurzelkanalbehandlung in Bremerhaven

Seit 2008 ist Dr. Till Herffs vom Tübinger Fortbildungsinstitut DentalSchool zertifizierter Spezialist für Endodontologie. Das heißt, unsere Praxis kann Zahnnervbehandlungen –insbesondere die Wurzelkanalbehandlung- nach allerhöchsten Standards anbieten. Für Sie bedeutet das höchstmögliche Erfolgsprognosen bei einer überaus anspruchvollen Therapie, die darüber entscheidet, ob ein Zahn erhalten werden kann oder nicht.

Die Endodontologie beschäftigt sich mit der Behandlung des durch Kariesbakterien gereizten, entzündeten oder bereits abgestorbenen Zahnnerven (Pulpa). Kann der Nerv in gereiztem Zustand durch entzündungshemmende Maßnahmen noch gerettet werden, wird im fortgeschrittenem Entzündungszustand bzw. dem Nervtod dessen Entfernung aus dem Inneren des Zahnes notwendig. Der entstehende Hohlraum wird mit einer Füllung verschlossen. Diese Prozedur nennt man Wurzelkanalbehandlung – die einzige Chance den betroffenen Zahn zu erhalten.

Die Belastung für den Patienten ist dadurch geringer, denn die Alternative wäre nur die Entfernung des Zahnes. Die entstehende Lücke müsste durch einen Zahnersatz versorgt werden.

Das ursprüngliche Konzept der Wurzelbehandlung sah nur eine grobe Reinigung der Zahnnervhöhle und der Wurzelkanäle vor. Reste von Nervgewebe und bakterieller Besiedlung wurden durch medikamentöse Beimischungen zur Wurzelkanalfüllung in Schach gehalten.

Die moderne Endodontie möchte eine derartige medikamentöse „Aufladung“ der Wurzelfüllung und das damit verbundene Risiko von Nebenwirkungen vermeiden. Deshalb muß das kompliziert geformte Wurzelkanalsystems vollständig ausgeräumt werden.

Wie anspruchsvoll eine solche Aufgabenstellung ist, veranschaulicht dieses Bild, auf dem die komplizierten Wurzelkanalkonfigurationen dargestellt sind.

Ein Wurzelkanalsystem zu reinigen erfordert manuelle Geschicklichkeit, Geduld und den Einsatz von Geräten, Materialien und Zeit, der weit über den der Standardprozedur hinausgeht.

Kernstück war und ist dabei das abwechselnde "Ausschaben" der Kanalhohlräume mit dünnen Feilen und das Ausspülen des abgetragenen Materials.

Allerdings werden in der modernen Endodontie die Feilen nicht mehr per Hand betrieben sondern vielmehr maschinell durch einen Motor, der ständig auftretende Belastungen registriert und umgehend in den Rückwärtsgang schaltet, wenn die Belastungsgrenze für das jeweilige Instrument erreicht wird.

 

Da jedes Wurzelkanalinstrument aber maximal 30-40 % der Kanalwandoberfläche erreicht, wird mittlerweile weitaus mehr Gewicht auf die Spülung gelegt. Die sogenannte "Aktivierung" der Spüllösung durch Ultraschall-Energie, EDTA-Gele oder Druck-Saug-Schwingung verbessert die Effektivität außerordentlich und sind für ein gutes Ergebnis unerläßlich.

 

Um die Spüllösung verläßlich bis in die verzweigten Kanalnischen zu bringen, kommt in unserer Praxis eine schwingungsaktivierte Spülung zu Einsatz.

 

Dieses   Video   demonstriert das Funktionsprinzip.

 

Das Verfahren ermöglicht auch enge Wurzelspitzen und Nebenkanälchen mit der Lösung zu erreichen. Gleichzeitig erhöht sich die Wirksamkeit der Spüllösung durch das ständige Auf- und Abbewegen der Flüssigkeitssäule im Kanal durch die Druck-/Saug-Abwechslung.

  

Dieser   zweite Film   verdeutlicht die enorme Effektivität.

 

Im Film dargestellt ist die Spülung eines Wurzelkanals samt Abzweigung mit einer konventionellen Spritze (Mitte), eine Spülung mit Ultraschall-Unterstützung (Rechts) und eine schwingungsaktivierte Spülung (Links). Letztere löst die blaugefärbten Ablagerungen schnell und komplett auf.  Hier wird deutlich, daß es die Druck-Saug-Spülung auch die grazile Wurzelspitze und den Nebenkanal erreicht.
Diese Wurzelkanalspülung in Verbindung mit einer intensiven Bearbeitung mit maschinell bewegten Reinigungsfeilen ermöglichen eine rückstandlose Aufbereitung - beste Voraussetzung für eine gute Langzeitprognose.

Zusätzlich zu dieser intensiven Aufbereitung verfügt unsere Praxis mit der   photoaktivierten Therapie   über die Möglichkeit, das ausgeräumte Wurzelkanalsystem hochprozentig zu desinfizieren.

 

Ein so präparierter Zahn hat nach dem Legen einer randständigen, dichten Wurzelfüllung eine gute Prognose und ein Ersatz des Zahnes wird überflüssig - ein Aufwand, der sich lohnt.